Auszüge aus der Satzung des MKI e. V.

§ 1 Name und Sitz
(1) Der Verein führt den Namen „Mainzer Kompetenz Initiativen e.V. – Verein für angewandte Sozialwissenschaften und Projektentwicklung“, kurz „MKI e.V.“

(2) Der Sitz des Vereins ist Mainz.

(3) Der Verein ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Mainz einzutragen.

§ 2 Zweck
(1) Zweck des Vereins ist die Förderung der Erziehung, Berufsbildung, der Jugend- und Altenhilfe sowie der Wissenschaft und Forschung. Daneben kann der Verein auch die ideelle und finanzielle Förderung anderer steuerbegünstigter Körperschaften, von Körperschaften des öffentlichen Rechts oder auch von ausländischen Körperschaften zur ideellen und materiellen Förderung der in Satz 1 bezeichneten Zwecke vornehmen.

(2) Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch
Initiativen und Projekte arbeitsweltbezogener Bildungs- und Entwicklungsarbeit insbesondere für als sozial- oder arbeitsmarktpolitisch benachteiligte Zielgruppen;
Durchführung von Bildungs- und Austauschprojekten für Jugendliche und junge Erwachsene beim Übergang Schule-Beruf;
Förderung des internationalen Austauschs von Zielgruppen arbeitsmarkt- und/oder sozialpolitischer Maßnahmen;
Maßnahmen der Analyse, Beratung, und Qualifizierung von Personen zum Themenspektrum: demografische Entwicklung, Arbeitsbewältigung, Resilienzförderung und zukunftsfähige Arbeit in Orientierung an der europäischen Strategie 2020;
Durchführung und Unterstützung von Maßnahmen und Projekten der Handlungsforschung, Evaluation und Beratung in sozial-, arbeitsmarkt- und integrationspolitischen Kontexten;
Beschaffung und Weitergabe von Mitteln im Sinne des § 58 Nr. 1 AO zur Förderung der in Abs. 1 bezeichneten Zwecke;
ähnliche Maßnahmen, Vorhaben und Projekte, die der Verwirklichung der in Abs. 1 bezeichneten Satzungszwecke dienen.

(3) Zur Verwirklichung seiner Zwecke kann der Verein Unternehmen und Gesellschaften gründen bzw. sich an diesen beteiligen.

§ 3 Gemeinnützigkeit
(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

(2) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(3) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(4) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an den „Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V., Verein zur Innovation und Evaluation von sozialer Arbeit und Sozialpolitik“, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.